Dörverden, Deutschland

Travel Diary: Das Mädchen das mit den Wölfen heult - Wolfcenter Dörverden

13. Januar 2017

Zu den Zeiten meiner Fernbeziehung musste ich an den Wochenenden insgesamt 364 Kilometer fahren. Das ist unteranderem ein Grund, weshalb man es sich im Auto ziemlich gemütlich macht. Einen Café to go von McDonalds war meist mein Begleiter, mein Handy das mit dem Auto verbunden war um meine Playlist zu spielen und die heißgeliebte Sitzheizung war zu der Zeit mein bester Freund.Immer an einem bestimmten Punkt kam dann ein Straßenschild, dass meine Augen leuchten ließ "Wolfcenter" und hat mich so in den Ban gezogen, dass ich dort unbedingt mal hin musste. Letztes Wochenende war es soweit, eingepackt mit dicker Winterkleidung und meiner Kamera!


Mein Freund und ich kamen noch rechtzeitig für die letzte Führung am Tag mit anschließender Fütterung. Hätten wir diese Führung nicht mitgemacht, wären wir vielleicht enttäuscht gewesen. Die Mitarbeiterin hatte uns vorweg einige Informationen über den Park generell gegeben und schließlich sind wir dann zu den Wölfen gegangen. 

Beim ersten Gehege angekommen waren 8 Geschwister. Bei den Wölfen ist es immer so das die Eltern die Herdentiere sind! Dadurch, dass diese 8 Stück 10 Tage nach der Geburt von den Eltern getrennt wurden sind blieb es nicht aus, dass sie sich innerhalb einen Anführer suchten mussten. Aber keine Bange, der Wurf der Eltern war größer als bei anderen Wölfen, weswegen es okay war diese Geschwister für das Wolfcenter Verden zu behalten. Die 8 Frischlinge wurde mit der Flasche aufgezogen, kennen den Umgang mit Menschen und sind deswegen in Gegensatz zu den anderen in dem Park sehr zutraulich. 

Was ich in dem Park nicht erwartet habe, aber es dennoch gab sind Hunde, Schafe und Ziegen. Hunde sind dort gehalten weil es 1. Hunde gibt die ähnlich aussehen wie Wölfe aber keine Wölfe sind. Und 2. Hunde die Schafe hüten und diese vor eindringlichen, wilden Wölfe beschützt. Schafe und Ziegen sind auf dem Gelände um den meist kleinen Besuchern auch zu zeigen, dass Wölfe in der freien Wildbahn nach Nahrungsquellen suchen und wie diese aussehen. 



Ein Besonderes Highlight bei der Führung war es, als die Mitarbeiterin uns nun zum heulen aufforderte. Mein erster Gedanke "wie heult man den wie ein Wolf"? Alle in der Gruppen sollten mitmachen. Der Grund dafür ist, wenn einer, bzw. eine Gruppe anfängt zu heulen, heulen die Wölfe aus Reflex mit. Dies war ein Experiment und das wollten wir gemeinsam Testen. Und es hat geklappt" Die Gruppe mit der Führerin fing an gleichzeitig laut zu heulen, nach wenigen Sekunden hörten wir auf und auf einmal heulten 360° Wölfe um uns herum. Was für ein Gefühl. Es war atemberaubend. Wie man miteinander kommunizieren kann und wie laut diese sind. Eine unglaubliche Erfahrung.

Viele Menschen besonders in Deutschland haben Vorurteile von Wölfen, ich möchte einige klarstellen die mir weitergegeben wurden:
- Wölfe benötigen um sich herum einen Fläche von 200 Kilometer in der sich kein anderer Wolf aufhalten darf.
- Wölfe haben Angst vor Menschen. Würde man einen auf einem Feld begegnen und man hätte nur noch 100 m. Luftlinie zu ihm, würde er schnell die biege machen. Als Mensch kann man drauf zu gehen. Wenn man jedoch Panik oder Angst hat, soll man sich groß und Stark machen und sich wie ein "Hampelmann" bewegen. Also Bewegungen ausüben die eher unmenschlich sind.
- Wölfe können auch unter uns sein. In Niedersachsen gibt es einige Wolf Familien. Somit kann es passieren, dass man evtl. mal einem Wolf begegnet.
- Insgesamt in Deutschland sollen es zwischen 400 - 600 Wölfe geben. 
- Wölfe sind max. nach 2 Jahren nach der Geburt erwachsen und nehmen Abschied von der Familie um dann ihre eigene Familie zu gründen. Dafür begibt sich der Wolf auf eine lange Reise um seine Liebe zu finden. Wenn er Sie gefunden hat suchen sich beide ihr neues Revier aus und bleiben säßig.
- Wölfe können gute 13 - 15 Jahre alt werden. Die in Gefangenschaft werden meist etwas älter, Wölfe in der freie Wildbahn werden meistens nicht so alt.
- Wölfe sind nicht ausschließlich im Wald zu finden. Man könnte sagen sie sind überall. Auf Feldern, in Wiesen, in Wäldern.. sie haben keinen bestimmten Lebensraum.

Mein Feedback
Ich bin mit unglaublich viel Input aus dem Park wieder rausgegangen, was unteranderem an der Führung lag die fantastisch war. Wären wir alleine durchgegangen, glauben wir wären wir ein bisschen enttäuscht gewesen. Umso mehr waren wir begeistert, dass wir es noch geschafft haben und so unglaublich viele, einzigartige Momente erleben durften mit den Tieren. Wir werden das Wolfsenter gerne wieder einen Besuch abstatten und ich freu mich jetzt schon aufs gemeinsame heulen mit den Wölfen.

Mich würde interessieren, hattet ihr Vorurteile über Wölfe, gibt es weitere Sachen die euch interessieren und würdet ihr so einem Tierpark einen Besuch abstatten?

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich super interessant an! Ich wusste gar nicht, dass es sowas wie ein Wolfcenter gibt. Dein Blogpost macht mich da jetzt aber echt neugierig :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Carolin,
      ich selbst hab es auch nur am vorbei fahren des Straßenschildes aufgeschnappt. Aber eine wunderbare Einrichtung, die sich auch um kranke, wilde Wölfe kümmert.
      Das freut mich zu hören! <3

      Löschen
  2. Spannend, Wölfe sind so wunderschön und doch erleben sie so viel Abneigung und Hass. Ich hoffe, es werden wieder mehr in Deutschland. Deine Fotos sind toll geworden!

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Lob! :*
      Ja, die Menschen haben noch so viel schlechtes im Kopf was Wölfe angeht, umso besser war die Führung wo man eigene Vorurteile über Bord werfen konnte. Über das Tier hab ich nun eine ganz andere Ansichtsweise!
      <3

      Löschen
  3. Wow, das klingt wirklich toll, eine spannende Erfahrung, die du da machen durftest! <3

    Liebste Grüße,
    Sabrina

    https://sabrinaharth.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings, ich werde im Sommer auch nochmal dort hinfahren, um einfach mal den Unterschied zwischen den Jahreszeiten bei den Wölfen auch mitzubekommen. Danke dir Sabrina <3

      Löschen