Probleme in der Bloggerwelt: URL im Kommentarfeld

8. Januar 2015

Vor ein paar Tagen ließ ich in einer Facebookgruppe "kennt jemand Tipps und Tricks, sich und seinen Blog bekannter zu machen?". Man liest oft, was einem Blog erfolgreicher machen lässt und wie man ihn mehr an potenzielle Leser kriegen kann. Aber ein Versprechen gibt es nicht, dass die ein oder andere Taktik auf geht und man wirklich eine steigende Leserzeit erhält. Über eine Möglichkeit möchte ich heute mit euch besprechen und diskutieren.

 Ich bin eine leidenschaftliche Blogleserin. Ich liebe es, meinen "Lieblingsbloggern" Tag für Tag durch den Alltag zu verfolgen, genauso lese ich liebendgerne neue Blogs, die mir vom Design, vom Inhalt oder von den Fotos her sehr gut gefällt. Und wenn mir der Post auch anspricht, schreibe ich gerne ein Kommentar, um meine Ansicht zum Artikel preis zu geben und dem Schreiber eine Rückmeldung zu geben, dass ich den Artikel wirklich gelesen habe. Schade sind die Kommentare, wo man rauslesen kann, dass der Beitrag garnicht richtig gelesen wurden ist, sondern nur überflogen wurde. 

 (Beim anklicken des Bildes, wird es größer. Kommentare von mir an andere Blogger)
 
Durch die Forengruppen "Kommentier den letzten Post deines Vorposters" kann man sich einige Kommentare ansammeln. Aber 50% dieser Kommentare lesen sich falsch an. Und dahinter steht zu 95% die URL Adresse des eigenen Blogs. Wahrscheinlich möchte man durch die Gruppe einen schnellen und beliebigen Kommentar schreiben, um seinen eigenen Blog zu bewerben.
 
Sind die URL Adressen wirklich so funktionell, dass man auf sie aufmerksam wird?
 
Durch den Facebook Kommentar hat man gemerkt, dass die Meinungen sehr unterschiedlich sind. Die einen schreiben ihre URL hinter jeden Kommentar, um ihren Blog präsent zu zeigen, um dadurch mehr Aufmerksamkeit zu erhaschen. Andere lassen die URL extra weg, um damit interessanter zu wirken und meinen, dass durch dieses Handeln mehr Leute auf deren Blog zusteuern.
Heutzutage haben so viele Menschen einen Blog. Jeden Tag sehe ich neue Gesichter, deren Blogs ich noch nie gesehen habe. Viele Blogs überschneiden sich mit den Themen, die jeder zweite auch auf seinem Blog präsentiert. Es gibt wenige Blogs die heraus strahlen. Jeder muss sein eigenes Geheimrezept findet, was er posten will und wie man seinen eigenen Blog positiv herausstechen lässt.







(Kommentare dir mir wirklich nah ans Herz gingen)

Aber was viele wissen: hinter jedem Anmeldeformular, die die E-Mail Adresse und den Namen wissen wollen, gibt es ein extra Fenster für die URL Adresse. Beachtet man dieses Fenster nicht mehr, oder lässt man es extra beiseite stehen? Oder schreibt man seine URL sogar doppelt? Einmal in dem Fenster und einmal im Kommentarfenster?
  
Wie ich es handhabe? Ich poste bei jedem Beitrag hinter meinen "LG Vanessa" meine Blog URL in der nächsten Zeile. Wieso ich das mache? Ich habe dadurch den ein oder anderen Leser schon gewonnen und fand es toll, Feedback zu erhalten. Durch diese Reaktion habe ich es bisher so belassen.
 
Wie handhabt ihr das mit eurer eigenen URL Adresse?
Nervt euch das selber, wenn andere Leute das auf eurem Blog tuen?
Oder habt ihr schon gute Erfahrungen damit gesammelt?

Kommentare:

  1. Ich hinterlasse in meinem Kommentar nie die URL zum Blog oder sogar den Link zum neusten Post. Das ist der Blog einer Anderen und den möchte ich nicht nutzen, um für mich Werbung zu machen. Mich stört es aber nicht, wenn andere auf meinem Blog mir URL kommentieren.

    Liebe Grüße, Julia.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hinterlasse zB nie meine URL bei Kommentaren, weil ich das selbst extreme nervig finde muss ich gestehen. Ich habe auch in meinem Kommentarfeld einen Hinweis, dass ich Eigenwerbung nicht mag und reine Werbungskommentare auch gelöscht warden. Da bin ich konsequent. Ich finde, man kann sich durchaus die Zeit nehmen einen Beitrag durchzulesen und einen angemessenen Kommentar dazu schreiben :)

    Liebe Grüße,
    Angi

    AntwortenLöschen
  3. Interessantes Thema, über das ich mir auch schon öfter Gedanken gemacht habe. Ich habe auch schon gelesen, dass viele Blogger sich von den URL's in den Kommentaren gestört fühlen, was ich auch verstehen kann, wenn da nur schöner Post und dann eben die URL steht. Ich freue mich allerdings, wenn Blogger, die nette Kommentare schreiben, mir ihre URL hinterlassen. Allerdings klicke ich meistens nur drauf, wenn es auch wirklich ein Link ist. Ich finde es so wesentlich einfach zu antworten, als wenn man sich erst durch das Blogger oder Google+ Profil klicken muss.
    Bei Blogs, bei denen man erst ein Kontaktformular ausfüllen muss, hinterlasse ich meine Adresse allerdings nicht noch mal extra.

    Liebe Grüße,

    Hanna von (ja, hier kommt mein Link :D) Written In Red Letters

    AntwortenLöschen
  4. Hey, da ist ja mein Kommentar. :D Also ich poste eigentlich nie meine Blogadresse, außer es ist im Post danach gefragt. Ich denke, wenn man häufig auf Blogs kommentiert oder etwas besonders liebes schreibt, schaut die Bloggerin/der Blogger früher oder später sowieso mal auf den eigenen Blog.

    AntwortenLöschen
  5. Lustig - denn dies ist ein Kommentar "Poste was zu deinem Vorposter". Also ich finde es gar nicht schlimm, wenn man seinen Blog auch verlinkt. Das ist natürlich auch Werbung für einen Selbst, aber man kann somit auch die Blogger eindeutiger einem Blog zuordnen. Manchmal weiß man ja gar nicht wer hinter dem Namen steht (also welcher Blog). In diesem Sinne, alles Liebe!!

    Rabea von www.thegoldenkitz.de ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe das früher gar nicht gemacht, aber nachdem es mich bei anderen Bloggern, die bei mir kommentieren, absolut nicht als störend empfinde und die Erfahrung gemacht habe, dass ich selber dann auch häufiger drauf klicke, mache ich das mittlerweile auch sehr oft!
    Was ich aber genauso hasse, wie du, das sind Kommentare, bei denen man merkt, dass der Post gar nicht gelesen wurde und die nur kommentieren, damit man evtl. bei ihnen vorbeischaut! Ich stecke immer sehr viel Mühe in meine Posts und auch in den Text und dann ist es doch schon sehr schade, wenn ich merke, dass es nicht beachtet wird! Ich selber lese die Texte immer super gerne, da lernt man den Schreiber dahinter ja meistens eher kennen, als nur durch die Bilder!

    Ganz liebe Grüße,
    Vanessa
    www.piecesofmariposa.com

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es schreckliche, wenn Leute zig URLS hinterlassen und gerade mal ein "toller Post" schreiben, weil sie den Text gar nicht gelesen haben. Diese Kommentare veröffentliche ich nicht einmal mehr oder lösche ihnen ganz einfach die URLs raus. Höhö. Ich selbst kommentiere gerne, wenn mir ein Post gut gefällt und hinterlasse dazu auch meine URL, jedoch nur eine einzige und nur einmal.

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  8. Hey =)
    Schöner Beitrag! Und interessante Frage.

    Ich poste meine URL immer hinter meinem Kommentar, weil ich nur dann Kommentare schreibe, wenn ich etwas zu sagen habe und mir auch den Post wirklich durchgelesen habe.

    Kommentare wie "Schöner Blog" + URL finde ich persönlich super nervig. Da geht es nur um Werbung und man kann sich den Kommentar auch sparen. Diese Blogs schaue ich mir auch nicht an.
    Wenn ich einen netten aufmerksamen Kommentar bekomme, finde ich es auch völlig ok, dass derjenige seine URL als Werbung hinterlässt =)

    Liebe Grüße, Sylvana

    sylvana graeser blog

    AntwortenLöschen
  9. Also ich finde, wenn man merkt das die Person nicht nur kommentiert um ihren Link in den Kommentaren unter zubringen, ist es absolut ok, den Link zum Blog hinzuschreiben. Ich habe auch alle meine Kommentare auf Do Follow gesetzt.
    Merke ich allerdings, das jemand nur kommentiert um seinen Link zeigen zu können, lösche ich den Kommentar einfach :-)


    Ganz liebe Grüße
    Anna vom Canistecture Rudel

    AntwortenLöschen
  10. Ich poste meinen Link nicht mehr bei den Kommentaren dazu, das hab ich nur ganz am Anfang gemacht. Einfach weil ich es unnötig finde, wer Interesse hat, kommt auch so auf meinen Blog und ich möchte nicht rüberkommen, als würde ich nur kommentieren, um Leute auf meinen Blog zu schicken. Wenn das jemand bei mir so macht, habe ich allerdings kein Problem damit! Das finde ich auch übertrieben, manche Blogger löschen ja sogar solche Kommentare...

    AntwortenLöschen
  11. Ein schönes Thema, worüber ich mir auch schon oft Gedanken gemacht habe. Die URL poste ich generell nicht, denn jeder online-affine Mensch wird schon wissen, dass es über das Bild oder den Namen zur Webseite des Schreibers geht. Zudem möchte ich auch nicht spamig wirken. Allerdings lege ich selbst auch immer darauf wert, inhaltlich gute Kommentare zu schreiben und nicht nur "Oh, toll!". Freue mich selbst auch mehr darüber, solch wertige Kommentare zu bekommen - gerne auch mit URL am Ende. Das stört mich dann nicht. Eine URL nur mit Blabla vorne weg dann irgendwie schon.
    Meistens schreibe ich es am Ende des Kommentars wie meine Vorrednerin "Janett von Blonde Schuhe". Damit ist klar, es gibt woanders noch etwas von mir zu lesen. Das genügt mir. Am Ende entscheidet die Neugier und die Lust, neue Webseiten zu entdecken, ob man klickt oder nicht.
    Egal wie man´s macht, es kommt denke ich bei jedem anders an. Vielleicht sollte man da einfach für sich den richtigen Weg gehen. Ein Weg, bei dem man ein gutes Gewissen hat. :-)

    Viele liebe Grüße
    Janett von Blonde Schuhe ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Solche Kommentare mit der Blog Url und penetranter Werbung drin schalte ich nicht frei. Sowas finde ich einfach nur unglaublich nervig und dreist. Sorry.

    AntwortenLöschen
  13. Einfache Kommentare finde ich mit URLs völlig ok, richtig nervig ist es dann, wenn nur nach follow gegen follow gefragt wird. Gleich als Spam markiert.

    Liebst, Lotta :)

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe mir diese Frage vor kurzem auch gestellt. Zeitweise Poste ich meine URL, dann aber auch wieder nicht. Kommt etwas auf meine Lust & Laune an :)
    Derzeit Poste ich vermehrt die URL weil ich das als Sinnvoll erdenke. Ich Poste etwas bei jemanden, dann soll dieser auch die Möglichkeit haben, schnell und unkompliziert bei mir etwas Lesen & Posten zu können. Mir gehts dabei nicht um neue Leser oder Aufmerksamkeit. Entweder es möchte jemand meine Berichte & Fotos sehen oder eben nicht. Jeder wie er möchte :)

    Viele Grüße
    http://secret-music-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen